Warum medirechner?

Nutze den medirechner und profitiere von den folgenden Vorteilen:

Chancenoptimierung

Du kannst im Auswahlverfahren der Hochschulen nur sechs Ortspräferenzen angeben.

Deshalb ist es extrem wichtig, dass du die Richtigen nennst! Bei falscher Wahl ist es selbst mit guten Voraussetzungen möglich, keinen Platz zu bekommen.

Sicherheit

Die vielen verschiedenen Auswahlkriterien machen das Auswahlverfahren der Hochschulen unübersichtlich und komplex.

Auch wenn du deine Bewerbungschancen selber manuell errechnet hast, gibt dir der medirechner zusätzliche Sicherheit, dass du keine Fehler gemacht hast und die bestmögliche Auswahl der Ortspräferenzen getroffen hast.

Zeitersparnis

Jede Uni nutzt ihre eigenen Auswahlkriterien und gewichtet diese unterschiedlich.

Unsere Erfahrungen sowie Umfragen zeigen, dass Bewerber für eine gewissenhafte Analyse der
Chancen an allen Hochschulen mindestens 20 Stunden aufwenden müssen.

Du interessiert dich für eine Bewerbung zu einem späteren Zeitpunkt? Email Adresse hinterlassen

Was unsere Kunden zum medirechner sagen:

„Ich hatte nicht mit so vielen Infos gerechnet, sodass ich sagen kann, dass mein Geld gut investiert ist. Ich habe viel mehr bekommen, als ich erwartet hatte! Ich mag nicht die besten Chancen haben (wusste ich vorher auch), aber diese Auflistungen, die man bekommt, sind wirklich verdammt gut, da es schon sehr schwer ist, sich einen Überblick zu verschaffen. Sollte ich es zum WiSe nicht reinschaffen, werde ich definitiv nochmal zum SoSe oder zum nächsten WiSe Ihren Service nutzen!“

Albana (WS 2017/18)

 

„Sehr gut! Sehr ausführlicher Fragebogen, detaillierte Auswertung, schnelle Lieferzeit.“

Felix (WS 2017/18)

 

„Vielen, vielen Dank für die Auswertung, Sie haben mir da einige Arbeit abgenommen. Ich werde es definitiv auch in Ulm probieren, mir war vorher gar nicht klar, dass ich dort gute Chancen habe.“

Jana (WS 2017/18)

 

„Ich habe medirechner zur Kontrolle meiner eigenen Chancenberechnungen benutzt. Das hat sich total gelohnt, weil ich Fehler gemacht hatte, durch die ich durch die medirechner Auswertung zum Glück rechtzeitig aufmerksam gemacht wurde. Ich finde auch gut, dass viele relevante Informationen in der Auswertung enthalten sind, die ich selber nicht gefunden hatte, zum Beispiel schwierig zu findende Verfahrensgrenzwerte.“

Katharina (WS 2017/18)